Elektrische Leitfähigkeit

basiert auf folgenden Definitionen:

Für den Widerstand der Gummioberfläche nach ISO - Norm 2878 - 2017

<= 50 kOhm als leitfähiges Material

> = 50 kOhm bis <100 MOhm als antistatisches Material

> = 100MOhm als Isoliermaterial

> = 1000MOhm für Explosionssicherheit

Noch etwas zur Messung: Elektrische Ladungsträger verhalten sich aufgrund ihrer gleichnamigen Polarität zueinander abstoßend und sind deswegen immer an der Oberfläche eines Objektes zu Hause. Nur dort können sie auch gemessen werden. Als Messinstrument genügt ein einfaches Multizet mit Widerstandsmessbereich. Gemessen wird immer mit Kleinspannung.

Wer ein Isolationsprüfgerät benutzt, misst falsch, weil mit Hochspannung leitfähige Kanäle in leitfähiges Material gebrannt werden.

Laufendes Gut, geförderte Medien, Schüttgüter und andere elektrisch ungleichmäßig polarisierbare Materialien verursachen durch das Reiben mit ihrer Umgebung statische elektrische Aufladungen über mehr als 1000 Volt. Partikel und Ionen werden in unzulässigen Aufladungen gebunden, behindern den technologischen Prozess, verursachen elektrische Entladungen und machen eine Qualitätsproduktion unmöglich. Eine spontane elektrische Entladung erzeugt einen ionisierten Kanal in der Luft (Blitz) und brennt in das Material Löcher, kann elektronische Schaltungen zerstören und ist auch für Menschen gefährlich.

Um solche Probleme zu vermeiden, müssen alle Geräte, Fußmatten, Maschinenfüsse und andere elektrisch leitfähig sein. Auch das Personal muss Kleidung aus Baumwolle tragen, niemals synthetisch.

 

Metallische Maschinenfüße ohne Dämpfungs- und Gleitschutzplatten sind von natur aus elektrisch leitfähig.

Schwingungsisolierende Eigenschaften benötigen immer Gummi- oder PU-Elastomere. Leitfähiges Verhalten von Elastomerplatten setzt voraus, dass diese mit modifizierter Gummimischung produziert wurden.

Falls Sie Bedarf für solch eine Spezialausführung haben, senden Sie uns bitte eine Anfrage mit Beschreibung der Problemstellung.

Kontakt:

INDUSTRIETECHNIK

Dipl.-Ing. Gerhard Schuck

Magdeburger Str. 7

D - 73730 Esslingen am Neckar

 

 

Mobil:      +49 171 7108950

Tel./Fax: +49 711 5172460

Mail: INDUSTRIETECHNIK.Schuck@t-online.de

Diese Seite erreichen Sie auch über:

www.antivibration.de , net, biz   oder

www.industrietechnikschuck.de oder

www.schuckindustrietechnik.de